Innere Medizin

Zentraler Bestandteil des gesamten Medizinspektrums ist die “Innere Medizin”. Sie behandelt alle Organsysteme des Körpers und beinhaltet sowohl Prävention (Vorsorge) als auch Diagnostik, Therapie und Rehabilitation. Durch Anknüpfungspunkte zu allen medizinischen
Disziplinen spielt die Innere Medizin eine entscheidende Rolle bei der interdisziplinären Patientenversorgung. Dabei wird der Patient ganzheitlich betrachtet:
Basis für seine Begutachtung sind sowohl die persönliche wie auch die familiäre Krankheitsgeschichte, ebenso zudem nicht-medizinische Faktoren wie das soziale und häusliche Umfeld.

Als Ansprechpartner bei allen Gesundheitsfragen und Erkrankungsproblemen beinhaltet die Funktion der hausärztlich tätigen Internisten folgende Aufgaben:

  • Grundversorgung aller Patienten mit körperlichen und seelischen Gesundheitsstörungen, sowohl im Notfall, bei akuten Erkrankungen und in der Langzeitversorgung.

  • Vorsorge (Prävention) zur Früherkennung von Gesundheitsstörungen, um dem Entstehen von eventuell chronischen Erkrankungen entgegenzuwirken.

  • Diagnostik und Behandlung akuter oder chronischer Erkrankungen – auch in kollegialer Kooperation mit anderen Fachärzten.

Des Weiteren helfen wir Ihnen als kompetente “Lotsen im Gesundheitswesen” bei der weiteren Koordination und Zuweisung zu Fachspezialisten und Kliniken, führen Befunde zusammen, bewerten und interpretieren Ergebnisse und geben therapeutisch bewährte Empfehlungen.

Tipp:
Nützliche Downloads wie einen Blutdruckpass oder eine Medikamentenliste finden Sie im Downloadbereich.